Südspitze Härmäniemi --> Varkaus, 21km




Unten am Felsen war ein netter Bootsparkplatz. Dass wir hier weit und breit alleine waren, ahnt man - es waren in großem Umkreis die einzigen ebenen 4qm.


In diese Richtung sollte es weitergehen: Gegenwind -> Paddelstrecke.


Das morgendliche Bad vorm Frühstück. Die Seen waren immer einladend sauber.


Wir paddeln wegen des Gegenwinds nah am Ufer entlang. Hier ein ganzes Feld Polygonum amphibium (Wasserknöterich klingt so blöd).


Ein Tier - wenn auch keine Saimaa-Robbe.


Hier die eigentlich gar nicht seltene Lythrum salicaria (Blutweiderich klingt auch nicht so toll). Steht immer halb im Wasser und fiel uns deshalb auf.


Irgendwo dahinten liegt Varkaus.


Je näher man kommt, deto mehr verdichten sich Wochend/Sommerhäuschen (regelmäßig alle 50-100m am Ufer) und ...


auch der Bootsverkehr nimmt ein kleines Bisschen zu.


Wir übernachten auf dem ganz und gar durchschnittlichen Campingplatz in Varkaus.